Donnerstag, 18. Januar 2018

Fake-Science-Award für Krugman!


Von Trump werde sich die amerikanische Wirtschaft lange Jahre nicht erholen, schrieb Krugman in der New York Times zu Beginn der Trump’schen Amtszeit. Das Linksblatt New York Times sah das genau so wie der eloquente Wirtschafts-Nobelpreisträger.
Derzeit wächst die US-Wirtschaft sehr stark mit Raten um die 3,5%, der Dow Jones hat die 26.000 Punkte-Marke übersprungen und zahlreiche Firmen haben die Löhne erhöht und repatriieren Gewinne aus dem Ausland wie Apple.

Nun wußte man immer, daß alle Sozialwissenschaften Weichwissenschaften sind, und daß dort bunte Vögel wie Krugman herumschwirren. Trotzdem erstaunt es, wie Krugman und andere Wirtschaftswissenschaftler mehr - auch in Deutschland - die Wirtschaftswissenschaft lächerlich machen.













Alexander Scriabin ‒ 4 Pieces, Op.56

Dienstag, 16. Januar 2018

Studio Jams #30 - "Mercy, Mercy, Mercy"

ALTERNATIVE FAKTEN



Karneades in der Antike, Leibniz in der Neuzeit sahen bereits, daß es mit der Eindeutigkeit von Fakten, Standpunkten und Lehrmeinungen nicht so weit her ist, wie vielfach behauptet wird. Viele Phänomene lassen sich von mehreren Seiten aus betrachten, je komplexer der Gegenstand, desto mehr Seiten. Wo kommen die Farben des Regenbogens her? Newton oder Goethe? Ist Licht eine Welle oder ein Teilchen? Beides, wie wir inzwischen wissen. Es gab bei diesem erbitterten Streit der Physiker alternative Fakten. Die gibt es öfters, als man denkt. Nur ein Esel ist ein Esel. Und einfältige Linguisten sind einfältige Linguisten. Allerdings sind sie nicht nur einfältig, sondern auch stramm besserwisserisch und erziehungsmissionarisch. Wie ihre Freunde in den Redaktionen. Die greifen sofort auf, wenn ihnen die Linkslinguisten einen Ball zuspielen.